AMSTERDAM--(BUSINESS WIRE)--Dez 6, 2018--Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO) hat ein gemeinsames Pilotprojekt mit einer führenden Fluggesellschaft angekündigt, um mit biometrischem Boarding an Terminal 4 des Los Angeles International Airport (LAX) für mehr Komfort und Sicherheit zu sorgen. Mit dem Testprojekt soll festgestellt werden, ob die Bedürfnisse und Erwartungen der Passagiere durch den Einsatz von Gesichtserkennung statt traditioneller Bordkarte erfüllt und gleichzeitig die Ausreisebestimmungen der Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten (CBP) eingehalten werden können.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20181205005792/de/

biometric boarding (Photo: Gemalto)

Die Welt des Reisens verändert sich schnell: Bis 2036 soll sich der Luftverkehr verdoppeln und 7,8 Milliarden Passagiere befördern.1 Luftfahrtgesellschaften und Flughäfen führen deshalb innovative Lösungen ein, um neue Anforderungen seitens der Behörden und Kunden hinsichtlich höherer Sicherheit und Effizienz zu erfüllen. Gemalto möchte diesen Anforderungen mit biometrischem Boarding und Gesichtserkennung gerecht werden.

„Boarding per Gesichtserkennung anstelle der Bordkarte erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern bringt die Passagiere bequemer und schneller an Bord“, erklärte Neville Pattinson, SVP of Government Programs, Gemalto. „Die Passagierabfertigung ändert sich überall auf der Welt, und wir freuen uns, Vorreiter bei dieser Entwicklung zu sein, indem wir unsere Partner befähigen, ihren Service und die Sicherheit mit unseren biometrischen Funktionen zu optimieren.“

Einfacher Boarding-Prozess bei minimalen Veränderungen der Hardware und Infrastruktur für Flughafen und Fluggesellschaften

Das Pilotprogramm am LAX ist äußerst flexibel, was die Platzanforderungen und zukünftige Optionen angeht, denn die Lösung wird zur Vereinfachung des Boardings in den bestehenden Boarding-Schalter integriert. Während die Passagiere sich dem Gate nähern, erhalten sie per Kamera und Computerbildschirm eine Bestätigung, nachdem sie die Gesichtserkennung der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (Customs and Border Patrol’s Traveler Verification Services) passiert haben. Nach der Überprüfung werden die erfassten Bilder aus dem System gelöscht, um die Privatsphäre aller Passagiere zu schützen.

Bei einem biometrischen Testlauf 2 des Department of Homeland Security erreichte das Live Face Identification System (LFIS) von Gemalto eine erfolgreiche Erfassungsquote von 99,44 % in weniger als fünf Sekunden im Vergleich zu durchschnittlich nur 65 % der Systeme anderer teilnehmender Anbieter.

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Jahresumsatz von 3 Mrd. Euro und betreut Kunden in über 180 Ländern. In einer zunehmend vernetzten Welt schaffen wir Vertrauen.

Mit unseren Technologien und Services, die sichere Softwarelösungen sowie Biometrie und Encryption umfassen, können Unternehmen und Behörden Identitäten authentifizieren und Daten schützen, um Sicherheit zu gewährleisten und Dienste in persönlichen Geräten, vernetzten Objekten und der Cloud zu ermöglichen.

Gemalto bietet Lösungen am Puls des modernen Lebens, von Zahlungssystemen bis zur Unternehmenssicherheit und dem Internet der Dinge. Wir authentifizieren Personen, Transaktionen und Objekte, verschlüsseln Daten und schaffen Mehrwert für Software. Wir ermöglichen unseren Kunden, sichere digitale Dienste für Milliarden Menschen und Dinge zu liefern.

Unsere 15.000 Mitarbeiter arbeiten in 114 Niederlassungen, 40 Personalisierungs- und Rechenzentren sowie 35 Forschungs- und Softwareentwicklungszentren in 47 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com oder auf Twitter unter @gemalto.

1 Quelle: IATA Report2DHS biometric rally results

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen:https://www.businesswire.com/news/home/20181205005792/de/

CONTACT: Gemalto Medienkontakte:

Tauri Cox, +1 512 257 3916

Nordamerika

tauri.cox@gemalto.comSophie Dombres, +33 4 42 36 57 38

Europa, Mittlerer Osten und Afrika

sophie.dombres@gemalto.comPiyush Prakash, +91 11 6623 1200

Asien-Pazifik

piyush.prakash@gemalto.comAlexis Camarillo

Lateinamerika

+52 5521223627

alexis.camarillo@gemalto.com

KEYWORD: UNITED STATES EUROPE NORTH AMERICA NETHERLANDS CALIFORNIA

INDUSTRY KEYWORD: TECHNOLOGY DATA MANAGEMENT HARDWARE INTERNET SOFTWARE OTHER TECHNOLOGY TRANSPORT AIR SECURITY SEMICONDUCTOR PROFESSIONAL SERVICES OTHER PROFESSIONAL SERVICES

SOURCE: Gemalto

Copyright Business Wire 2018.

PUB: 12/06/2018 01:00 AM/DISC: 12/06/2018 01:00 AM

http://www.businesswire.com/news/home/20181205005792/de

Copyright Business Wire 2018.

Load comments